Quellen "Gouls du Vallon de Tourne"

Quellen "Gouls du Vallon de Tourne"

Beschreibung

Auf beiden Seiten des Flachreliefs des "Dieu Mithra", römischer Gott indo-persischer Herkunft, im "Vallon de Tourne", entspringen zwei Quellen: der Goul de la Tannerie (kleiner Goul) und der Goul du Pont (grosser Goul).

Erfahren Sie mehr
  • Adresse
    • 07700
    • Bourg-Saint-Andéol

Einrichtungen und Dienstleistungen

Einrichtungen und Dienstleistungen zeigen
  • Individuelle geführte Besuche
  • Freie Gruppenbesuche
  • Geführte Gruppenbesuche
  • Eigenständige individuelle Besuche

Auf der linken Seite des Zugangs zu dieser Sehenswürdigkeit befindet sich ein antikes Waschhaus, das von den beiden Quellen versorgt worden ist, und eine alte Gerberei, die einer der beiden Quellen ihren Namen verliehen hat.
Die Geheimnisse des Wassers

"200 Schritte... von der Stadt entfernt findet man den Brunnen von Tourne, die in einem Tälchen entspringt, dessen Ostseite ein Amphitheater bildet...An beiden Seiten des Flachreliefs befinden sich zwei Becken; eins bildet einen Halbkreis...Das zweite Becken wird zum teil von einer natürlichen Arkade verdeckt, die aus einem Felsen besteht..." übersetzt nach: Etienne Madier, "Mémoire sur la topographie médicale de Bourg Saint Andéol", 1780.

Es handelt sich nicht um eine wirkliche Quelle, sondern mehr um eine Wiederbelebung (Résurgence). Nach Tauchgängen im Jahre 1982 war es dem Team des Tauchers Bertrand Léger möglich, eine detaillierte Topographie des kleinen Gouls anzufertigen. Diese beiden Quellen verstecken ein Labyrinth von tiefgehenden Gängen, von denen man noch nicht die genaue Tiefe kennt. Sie sind sehr beliebt bei Tauchern, die die Topographie vervollständigen und ständig neue Tiefenrekorde schlagen (209m, europäischer Rekord), aber es bleibt sehr gefährlich.