Die Via Ardèche: sicher Fahrradfahren

Zwischen Vogüé und Grospierres wurde eine 22 km lange Strecke auf den ehemaligen Schienen angelegt, sodass man in Sicherheit Fahrradfahren kann. Diese Strecke heißt Via Ardèche und sie ist genial, um mit der Familie und den Kindern ohne jegliche Gefahr so richtig in die Pedale zu treten. Ein nicht zu vernachlässigendes Detail: sie ist komplett flach!

Wir lieben es, das Auto auf dem Parkplatz stehen zu lassen und die schönsten Sehenswürdigkeiten der Gegend mit dem Fahrrad zu entdecken!

Zum Beispiel braucht man von Vogüé aus nur knapp 1 h mit dem Fahrrad bis zu einem Picknick und Badespaß am Cirque de Gens in Chauzon, oder bis zu einem Eis im schönen Dorf Balazuc.

Zusätzlich fährt man über Viadukte mit einem Wahnsinnsausblick!

Hier in Vogüé beispielsweise. Wunderschön, oder nicht?

Via Ardèche à vélo ©Matthieu Dupont

Karte der Voie Verte Via Ardèche

Carte-Voie-Verte-Via-Ardèche

Voie douce Richtung Vallon Pont d'Arc.

Die Mutigeren können beruhigt sein, man kann Vallon Pont d‘Arc auch erreichen, in dem man die Via Ardèche in Ruoms verlässt und die Voie douce nimmt (Nunja, zwei Teile mit 10 und 12% Steigung sind es trotzdem…) Diese 10 km lange Strecke zwischen Ruoms und Vallon Pont d‘Arc bieten Radfahrern eine Alternative zur RD 579, die im Juli und August stark befahren und schnell überfüllt ist. Denken Sie trotzdem daran, Ihre Bremsen (und Ihre Waden!) vor der Abfahrt zu überprüfen!