Die Via Ardèche "Voie verte" Radfahren in absoluter Sicherheit

Zwischen Vogüé und Grospierres wurde eine 22 km lange Strecke auf der alten Bahnlinie angelegt, die ein sicheres Radfahren ermöglicht. Sie heißt Via Ardèche und ist eine großartige grüne Route, auf der man mit der Familie und den Kindern in vollem Tempo und ohne Gefahr radeln kann. Kleines Detail, das nicht zu übersehen ist: Es ist alles flach!

Was wir lieben, ist, das Auto auf dem Parkplatz stehen zu lassen und mit dem Fahrrad auf dem grünen Weg Via Ardèche die schönsten Orte der Gegend zu entdecken!
Zum Beispiel können Sie von Vogüé aus in knapp 1 Stunde mit dem Fahrrad im Cirque de Gens in Chauzon picknicken und schwimmen oder im sehr hübschen Dorf Balazuc ein Eis essen.
Sie können auch die Viadukte nehmen, die eine herrliche Aussicht bieten!
Hier in Vogüé zum Beispiel. Wunderschön, nicht wahr?

Via Ardèche à vélo ©Matthieu Dupont

Karte der "Voie verte" Via Ardèche

Carte-Voie-Verte-Via-Ardèche

"Voie douce" Richtung Vallon Pont d'Arc

Für die Mutigeren ist es auch möglich, Vallon Pont d’Arc zu erreichen, indem man den grünen Weg der Via Ardèche in Ruoms verlässt und auf der “Voie douce” weiterfährt ((Achtung, es gibt zwei Abschnitte mit 10 und 12 % …)

Diese 10 km lange Strecke zwischen Ruoms und Vallon Pont d’Arc bietet Radfahrern eine Alternative zur RD 579, die im Juli und August sehr stark befahren und schnell gesperrt ist.

Denken Sie trotzdem daran, Ihre Bremsen (und Ihre Waden!) zu überprüfen, bevor Sie losfahren.